Capri Online Buchungsaktion

Frühling


Gustav Klimt – 150 Geburtstag

Jubiläumsjahr 2012 in Wien

  Gustav Klimts Werke in Wien
© Belvedere, Wien

Wien feiert einen seiner größten Söhne. Gustav Klimt wurde 1862 geboren und würde 2012 ein rundes Jubiläum feiern. Er gilt als einer der wichtigsten Vertreter des Jugendstils, der eigentlich Goldgraveur hätte werden sollen. Sein Weg war ein anderer.

Obwohl Gustav Klimts Vater, ein Goldgraveur, wollte, dass sein Sohn denselben Berufsweg wie er einschlägt, erhielt er ein Stipendium an der Wiener Kunstgewerbeschule. Seine ersten Werke, die man in Wien unter anderem im Kunsthistorischen Museum immer noch bestaunen kann, waren Deckengemälde.

Die Wiener Secession

1897 spaltete Klimt sich von der Kunstvereinigung Wiener Künstlerhaus ab und gründete mit weiteren Zeitgenossen die Wiener Secession. Hier findet man auch heute noch eines seiner bedeutendsten Werke, das Beethoven-Fries. Als ihm die Künstler aber zu „naturalistisch“ wurden, trat er aus der Secession aus.

Klimt bekam für seine Werke zahlreiche Preise. Die vielen Ausstellungen in Städten wie Venedig, Rom, Budapest, München, Dresden oder Prag zeugten von seinem großen Einfluss.

Leben und Lieben

Viele Frauenporträts die eine sehr erotische Ausstrahlung haben wurden von ihm gemalt. Man sagte ihm Affären mit den porträtierten Frauen wie Adele Bloch-Bauer oder auch Serena Lederer nach. Seine große Liebe war aber Emilie Louise Flöge. 

Gustav Klimt war als Künstler in Wien zwar umstritten aber gleichzeitig auch sehr beliebt. Er zählt zu den wichtigsten Vertretern des Jugendstils und seine Bilder gehören heute noch zu den teuersten der Welt. Vor allem „Der Kuss“ ist das wichtigste und bekannteste Werk, das Sie im Belvedere in Wien bestaunen können.

Erleben Sie Klimt in Wien und senden Sie uns gleich heute Ihre unverbindliche Urlaubsanfrage zu oder reservieren Sie online.

  Werk von Gustav Klimt
© Belvedere, Wien
  Werk von Gustav Klimt
© Albertina, Wien
  Werk von Gustav Klimt
© Leopold Museum, Wien