Wien von Beppo Beyerl

10
08.2011

Heute stellen wir euch das nächste Buch in unserer Reihe „Capri Wien Bibliothek“ vor, das selbstverständlich schon für euch in der greifbaren Hotellobbybibliothek aufliegt. Einfach an der Rezeption danach fragen und schon könnt ihr euch mit einem Kaffee und einem Notizblock in die Lobby setzen, um eure nächste Tour zu planen.

©Verlag Reise Know How, Bielefeld

Erschienen ist der Reiseführer im Reise Know-How Verlag, Bielefeld. Wir haben die 8., neu bearbeitete und komplett aktualisierte Auflage 2011 in den Händen und die ISBN-Nummer 978-3-8317-2031-6 möchten wir euch nicht vorenthalten. Der Autor, Beppo Beyerl, ist in Wien geboren und weiß seeeehr viel über die Stadt (historisches, szeniges, informatives, insiderisches).

Die Tourplanung ist es vor allem, die wir in diesem Reiseführer so toll finden. So gibt’s von Seite 136 bis Seite 228 insgesamt 11 vorgestellte Touren durch die Stadt. Vom Himmlischen Wien in Grinzing ist ebenso die Rede wie vom Toten Wien, den Friedhöfen. Ihr kennt doch sicher den Zentralfriedhof, oder? Beppo Beyerl verweist aber auch noch besonders auf den kleineren und unbekannteren „Friedhof der Namenlosen“ – der einzige Selbstmörderfriedhof der Welt! Die vorgeschlagene Tour 1 gefällt sicher allen Gästen, die nur ganz kurz in der Stadt sind und trotzdem die imperialen Prachtbauten sehen wollen. Aber hier ist sicher für alle etwas dabei. Unterstützt werden die Touren mit kleineren Ausschnittskarten und Bildern zur Veranschaulichung. Sehr lustig und informativ ist auch die gelbe Rubrik „Die Stadt und ihre Bewohner“. Informatives findet sich in kulturellen Belangen, lustiges im Abschnitt „Die Bewohner Wiens“ (Seite 127 ff.), wo auch die Hunde erwähnt werden. Gleich danach schreibt der Autor über ein paar Dialektausdrücke. Wenn ihr wissen wollt, wie sie sich anhören, nehmt einfach den Reiseführer und fragt uns. Wir lesen euch die Ausdrücke gerne vor.

Summa summarum können wir euch diesen Reiseführer wirklich ans Herz legen, denn nicht nur die Infos sind topp, sondern auch die Tipps und Vorschläge für Restaurants, Kaffeehäuser und Diskotheken.

Ein dickes Plus am Ende des Reiseführers. Es gibt eine Innenstadtkarte als Klappentext, die letzte Seite des 288-Seiten starken Reiseführers nennt sich „Sehenswertes in der Innenstadt“ und nennt 49 Locations mit Kartenposition. Das gefällt uns.

Wir hoffen, euch gefällt Wien genauso gut und ihr besucht diese Stadt mal (wieder)! Ihr seid auf jeden Fall immer im Hotel Capri willkommen. Und solltet ihr euren Reiseführer zu Hause vergessen haben oder wollt euch keinen neuen kaufen, könnt ihr in auch gerne in unserer Bibliothek ausborgen.

Wir freuen uns auf euch

Euer Hotel Capri Team

Diesen Artikel teilen:

Eine Antwort zu “Wien von Beppo Beyerl”

  1. [...] ich über die Deutschen schreibe, die nach Wien kommen, um sich die Wiener anzusehen, erfahren Sie hier Kategorie: [...]

Hinterlasse eine Antwort