Die besten Keksrezepte für die Weihnachtszeit:

26
11.2012

Wir vom Hotel Capri sind jetzt schon fleißig am backen unserer Plätzchen und Kekse für die anstehende Weihnachtszeit. Natürlich haben wir einige Rezepte ausprobiert und möchten euch unsere Favoriten für die Weihnachtszeit nun mitteilen:

Die Klassiker: Vanillekipferl, Rumkugeln, Lebkuchenkekse – die kennt man und liebt man, jedoch gibt es 1000 andere Keksvariationen welche auch einmal in diesen Blog die Chance zur Popularität erhalten sollen.

 

Der Keks für Kaffeeliebhaber- Das Espresso-Röschen

200g weiche Butter
80g Puderzucker
1 Pck. Vanillezucker
150g Mehl
70g Stärkemehl
20 g Kakaopulver
50ml Kaffee, starker (Espresso)

 

Arbeitszeit: ca. 20 Min.
Schwierigkeitsgrad: simpel

 

Die Butter mit Vanillezucker und Puderzucker schaumig schlagen. Mehl, Kakaopulver und Stärkemehl dazugeben und gut vermischen. Den Espresso dazugießen und nochmals durchschlagen.

Den Teig in einen Spritzbeutel füllen und Röschen auf ein Backblech spritzen. Bei 180° 12-15 Minuten backen.

 


Österreichische Brabanzerl

50g Schokolade , bitter
150g Mehl

50g Zucker
1 Prise Salz
50g Mandeln gemahlen
150g Butter, weiche
Butter für das Blech
125g Marmelade ( rotes Johannisbeergelee)
300g Kuvertüre Halbbitter
100g Mandeln ( halbiert)

 

Arbeitszeit: ca. 1 Std. 30 Min.
Schwierigkeitsgrad: normal

 

Schokolade grob hacken und im heißen Wasserbad schmelzen. Mehl, Zucker, Salz, Mandeln, Butter und geschmolzene Schokolade schnell zu einem glatten Teig verkneten. Mit den Händen zu einer Kugel formen und über Nacht kalt stellen.

Ein Backblech mit Butter fetten. Den Teig portionsweise ca. 3 mm dick ausrollen. Zu gleichen Teilen mit zwei gewellten Ausstechformen (5 cm und 4 cm Durchmesser) Plätzchen daraus ausstechen. Auf das Backblech legen und nochmals kalt stellen. Im vorgeheizten Backofen bei 175-200° (Gas Stufe 2-3) ca. 7 Minuten backen. Vom Backblech nehmen und auskühlen lassen.

Gelee erwärmen. Große Plätzchen in der Mitte dünn damit bestreichen und ein kleines Plätzchen darauflegen. Kuvertüre hacken und im heißen Wasserbad schmelzen. Abkühlen lassen, nochmals erhitzen und glattrühren. Plätzchen mit Kuvertüre überziehen, je eine Mandelhälfte darauf legen.

 

Der CAPRI-Cookie , eigens kreiert aus all unseren Lieblingskeksen:

Im wahrsten Sinne des Wortes haben wir aus unseren übriggebliebenen Lieblingskeksen einen Kuchen gemacht.

400 g Schokoladen Kuvertüre
200 g Kokosfett
200g beliebige Kekse
Mandelsplitter oder Smarties
in Öl für die Form

Das Kokosfett mit Kuvertüre in einem Topf so lange erhitzen, bis es flüssig geworden ist. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Eine Kastenform (25 cm lang) mit Öl einfetten. Mit einen Esslöffel so viel Schokoladensoße in die Form geben, bis der Boden bedeckt ist. Dann eine Schicht Kekse darauflegen und wieder die Soße darauf geben. Alles so oft wiederholen, bis die Schokoladensoße aufgebraucht ist. Die kalte Schnauze für einige Stunden in den Kühlschank geben. Zum Servieren vorsichtig aus der Form lösen, und mit Mandelsplitter oder bunten Smarties verzieren.
Laura unsere Bäckerin wünscht gutes Gelingen.

Laura mit unseren Capri Keksen

Liebe Grüße
Eure Janine

 

 

 

Diesen Artikel teilen:

Hinterlasse eine Antwort