Die Kirchen Wiens

14
11.2012

“Land der Berge, Land am Strome, Land der Äcker und Land der Dome”. Österreich wird in seiner Hymne als “Land der Dome” bezeichnet. In Wien gibt es eine große Anzahl an verschiedenen Kirchen. Einige davon sind sogar wichtige Sehenswürdigkeiten der Stadt. Welche Kirche man schon mal gesehen haben muss und einige kleine Tipps gibt´s nun vom Hotel Capri Team:

Stephansdom – Stephansplatz 1, 1010 Wien

Der Stephansdom ist einer der bekanntesten Wahrzeichen der Stadt. Das im gotischen Stil errichtete Bauwerk ist 107 m hoch und 34 m breit. Insgesamt verfügt der Stephansdom über vier Türme. Im höchsten der Türme, im Südturm befinden sich 13 Glocken. Die Pummerin, die zweitgrößte freischwingende Kirchenglocke Europas, befindet sich im Nordturm.

Karlskirche – Kreuzherrengasse 1, 1040 Wien

Die römisch-katholische Kirche ist ein Wahrzeichen Wiens und eines der bedeutendsten barocken Bauten nördlich der Alpen. Merkmale der Kirche sind die Kuppel und die Relieftürme.

Ruprechtskirche – Ruprechtsplatz 1/2, 1010 Wien

Die Ruprechtskirche wurde im Jahr 740 erbaut und ist die älteste noch bestehende Kirche der Stadt Wien.

Votivkirche – Rooseveltplatz, 1090 Wien

Die zweithöchste Kirche Wiens befindet sich in unmittelbarer nähe zur Ring Straße und zur Universität. Sie ist eines der bedeutendsten neugotischen Sakralbauwerke der Welt.

Kirche am Hof – Schulhof 1, 1010 Wien

Die Kirche am Hof ist eine der vielen Kirchen im historischen Stadtzentrum der Stadt. Bekannt ist sie aufgrund der Engel die sich auf dem Dach befinden und Ihrem Altar.

Da es noch viele andere Kirchen zum entdecken gibt und wir nicht alles verraten wollen, möchte wir euch gern einladen einmal nach Wien zu kommen um euch selber ein Bild zu machen. Für den Winter hätten wir noch ein Paar Zimmer frei und von unserem Hotel aus kann man alle Kirchen idealst erreichen.

©WienTourismus/Manfred Horvath

 

Liebe Grüße
Euer Hotel Capri Team

Diesen Artikel teilen:

Hinterlasse eine Antwort