Besuch bei dem Restaurant Piaristenkeller

15
04.2013

Liebe BlogleserInnen!

Wir haben uns die Mühe gemacht und das Restaurant Piaristenkeller für euch getestet ;-)

Nach dem sehr herzlichen Empfang durch den Besitzer Herrn Emberger und seinem Restaurantleiter Jimmy betraten wir das Restaurant und staunten!

Der Eingang des Lokals ließ bereits auf ein gemütliches Lokal im altwiener Flair schließen, das sich in den Kellergemäuern verbirgt. Unsere Erwartungen wurden aber bei weitem übertroffen: in den im K&K-Stil gehaltenen Räumlichkeiten finden bis zu 300 Personen Platz und durch das klassische Flair fühlt man die wahrlich in die K&K-Zeit zurückversetzt.

Das Angebot an Speisen, sowohl an typisch Wienerischem wie dem Tafelspitz oder diversesten hauseigenen Kreationen, war enorm. Restaurantleiter Jimmy machte uns auf jede einzelne Speise durch seine genaue Beschreibung Gusto.

Natürlich wurden wir nicht enttäuscht!

Der Wein war ausgezeichnet und das Essen noch besser!

MENÜ – Noch vor der Vorspeise und dem Hauptgericht, bei dem jeder von uns eine echte Köstlichkeit erwischte, wurden wir schon mit einer feinen Wurst- und Pastetenvariation mit feinsten Aufstrichen umsorgt. Auch bei der Nachspeise wurden unsere Gaumen verzückt durch z.B. das feine Walnuss-Parfait, das uns allen sehr schmeckte.

Während des Essens wurde keiner unserer Wünsche offen gelassen und wir fühlten uns sehr wohl, auch deshalb weil ein Zitterspieler für die musikaische Untermalung an diesem Abend sorgte und auch unsere Musikwünsche erfüllte.

Ein Paar Fotos haben wir auch gemacht, damit ihr sehn könnt wie verwöhnt wir wurden :-)

Nach dem ausgiebigen Essen, haben wir noch einen guten Schnaps ausprobiert und dann ging es ab ins Hut-Museum…

Der Restaurantbesitzer höchstpersönlich führte uns durch die langen Gänge, die sich an das Lokal anschlossen. Als jeder von eine Kopfbedeckung im Stil der Kaiserzeit bekam lauschten wir gespannt den Aufführungen von Hernn Emberger, der uns erklärte in was für einen geschichtsträchtigen Gebäude wir uns befanden. Original Gemälde aus der Kaiserzeit bestaunten wir als wir durch die Gänge gingen. Am Schluss der Führung wurde uns auch noch gezeigt, wie ein original Wiener Handkuss funktioniert.

Damit ihr seht wie viel Spaß wir hatten gibt es auch dazu lustige Fotos:

 

Wir möchten uns herzlichst bei dem Herrn Emberger und seinem Team für die Einladung bedanken!

Das Hotel Capri Team ist jedem der Lust bekommen hat, gerne bei der Tischreservierung behilflich :-)

 

PS: Tipp von Alice und mir: Unbedingt den Wein Elfenhof NOVA probieren :-)

 

Liebe Grüße aus Wien
Eure Ivana

Diesen Artikel teilen:

Hinterlasse eine Antwort